Willkommen auf der Seite der Freiwilligen Feuerwehr Ermengerst


Neues aus der Wehr


Heute am 20.10.2018  war der Praxisteil des Motorsägenkursers. Roland Aicher suchte für uns ein super Waldstück aus bei dem wir unser theoretisch erworbenes Wissen ausprobieren konnten. Der erste Baum war noch etwas schwierig. Nach und nach wurde es aber immer einfacher und wir wussten auf was zu achten ist.

Am Ende des Tages war ziemlich viel Holz gefallen und jeder konnte etwas von dem Tag mitnehmen.

 

Alles in allem können wir den Kurs nur empfehlen. Egal ob man nur manchmal im „Holz“ ist oder es professionell betreibt.  Vielen Dank an die beiden Ausbilder für die professionelle und doch lockere Atmosphäre  


19.10.2018 Motorsägenkurs in der FFE

Heute fand der erste Tag des Motorsägenkurses mit Roland Aicher in der Feuerwehr Ermengerst statt.

Der Tag bestand aus Theorie Schulung und einer praktischen Ausbildung.

Roland Aicher brachte uns mit vielen Beispielen die Grundsätze für das Arbeiten mit einer Motorsäge bei. Ebenfalls ging er sehr stark auf die möglichen Schwierigkeiten und Gefahren ein, die einer Feuerwehr im Einsatz mit der Motorsäge begegnen werden.

Im Praktischen Teil teilte er die Gruppe aus 26 Feuerwehrlern in zwei Gruppen ein.  Eine Gruppe beschäftigte sich mit der Wartung und den einzelnen Komponenten der Motorsäge und die andere Gruppe mit dem richtigen schärfen der Kette.

Morgen geht es dann in den Wald und wir lernen das richtige fällen eines Baumes 😊 

 

Danke an Roland für den sehr interessanten ersten Tag!


Nach intensiven und langen Proben konnten 16 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ermengerst am 18.10.2018 die Leistungsprüfung ablegen.

Die Leistungsprüfung dient der Vertiefung und dem Erhalt des hohen Ausbildungsstandes der Feuerwehren. Es geht darum mit einer Gruppe, bestehend aus:

  • Gruppenführer
  • Maschinist
  • Angriffstruppführer, Angriffstruppmann
  • Wassertruppführer, Wassertruppmann
  • Schlauchtruppführer, Schlauchtruppmann

möglichst schnell, aber auch fehlerfrei die folgenden Aufgaben zu erfüllen.

-          Konten und Stiche in einer vorgegebenen Zeit anlegen.

-          Aufbau mit drei Strahlrohren in 190 Sekunden

-          Kuppeln einer Saugleitung mit 4 Saugschläuchen in 100 Sekunden

Dazu kommen je nach „Stufe“ noch Sonderaufgaben.

Die Stufe 3 hat die „Gerätekunde“. Hier werden aus einem Kartenstapel verdeckt 2 Karten gezogen. Auf diesen Karten stehen Ausrüstungsgegenstände die im Feuerwehrfahrzeug verstaut sind. Der Kamerad muss dem Schiedsrichter den richtigen Ort dafür im Fahrzeug nennen können.

Die Stufe 4 muss die richtigen Schritte in der richtigen Abfolge für die Erste Hilfe nennen. Hier geht es um die richtigen Maßnahmen bei Helfen durch Betreuen, Überprüfen der lebenswichtigen Körperfunktionen, Maßnahmen bei Verbrennungen und Verbrühungen und bei Schockanzeichen.

Bei der Stufe 5 geht es um das Erkennen von Gefahrgut und deren Hinweiszeichen. Der Kamerad zieht hierbei aus 20 Karten zwei Gefahrgut/Hinweiszeichen. Diese muss er dann richtig beschreiben können.

Die Stufe 6 muss 10 Zusatzfragen in 5 Minuten richtig beantworten.

Der Gruppenführer bekommt aus 60 Fragen eine Auswahl von 15 und muss diese möglichst fehlerfrei beantworten.

Wir gratulieren den folgenden Kameraden zur bestandenen Leistungsprüfung.

 

Stufe 1 - Jürgen Nehmer, Peter Mayer, 

Stufe 2 - Franz Bordkorb, Markus Berkmann, Andreas Mayer,

Stufe 3 - Timo Maier, Roland Kreuzer, Tobias Mang, Robin Albrecht,

Stufe 4 - Christian Brunner, Christian Hörburger, Alexander Fleschutz, Marc Stahl, Robert Röhrle, Christian Dürr

Stufe 6 und somit fertig -  Uli Fleschutz

 

Die erfolgreiche Abnahme konnten wir dann in der Säge feiern. Hier ein herzliches Dankeschön an die Gemeinde Wiggensbach für den Zuschuss.


Unser Vereinsausflug fand am 22./23.9.2018 statt.

Wir fuhren am Samstagmorgen über das Vinschgau Richtung Bozen.

Vor dem Mittag Essen besichtigen wir einen Bunker bei Mals.

Nach der Mittagspause, die wir im Biergarten der Brauerei Forst verbrachten,

fuhren wir weiter nach Klobenstein zum Kaffee trinken.

Gut gestärkt fuhren wir weiter nach Terenten wo wir die Nacht im Hotel Hasen verbrachten.

Nach einem guten Abendessen spielte noch eine Alleinunterhalter und wir ließen den Tag gemütlich ausklingen.

Nach einem reichhaltigem Frühstück und Besuch des Gottesdienstes fuhren wir auf dem Brenner Richtung Heimat.

Wir besichtigten die Festung Franzensfeste und fuhren dann weiter nach Innsbruck.

In Innsbruck besichtigten wir die Skisprungschanze Bergisel.

Hier erklärten uns 2 Springer die Schanze. Nach dieser beeindruckenden Führung

stärkten wir uns noch im Turmrestaurant und fuhren danach wieder ins Allgäu.

Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen für diesen gelungen Ausflug!

 



Letzte Einsätze

15.10.2018 11:12

Technische Hilfeleistung - 

Türöffnung in Wagenbühl

—--------

08.08.2018 19:23

Ausgelöste Brandmelde Anlage in der Firma EK-Pack.

—--------

03.08.18 20:44

Überhitzter Heustock

—--------

30.07.18 14:01

Wohungsbrand in der Römerstraße

—--------

04.07.18 15:11

THL ERKUNDUNG Wiggensbach Söllerweg  klein Erkundung Dunkler/Schwarzer Rauch aus dem Schornstein.

—--------

21.06.18 13:42

BMA Wiggensbach Mariabergstraße 7.2 Brandmeldeanlage BMA Kat. 3 ohne RD

—--------

28.04.2018 7:00

Unbekannte machten am "Rabenstein" ein Feuer an der Bank. Die dadurch entstandene Rauchentwicklung führte zum Einsatz von 4 Fahrzeugen und ca. 40 Einsatzkräften. Die Polizei sucht nach den Verursachern

—--------

22.01.2018 18:19

Technische-Hilfeleistung

Wasser auf der Terrasse  "An der Halde" droht in den Wohnraum zu laufen

 

 


Probealarm ist jeden dritten Samstag um 11:00 Uhr.