Mitgliederversammlung 2018

 

Verleihung Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst

 

 

 

 

Von links nach rechts:

 

Kreisbrandmeister Konrad Müller, Stellv. Kommandant Peter Dorn, Jürgen Peter,

 

Josef Weixler, Christian Tauschek und Erster Bürgermeister Thomas Eigstler

 

 

Aus der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ermengerst

 

 

 

Zur Mitgliederversammlung 2018 konnte erster Vorstand Josef King neben den zahlreich erschienenen aktiven und passiven Wehrmännern und –frauen insbesondere Ersten Bürgermeister Thomas Eigstler, Kreisbrandmeister Konrad Müller, die Ehrenkommandanten Leodegar Wegmann und Willi Dorn sowie Ehrenmitglied Hugo Berkmann im Landgasthof „alte säge“ begrüßen.

 

Nach Bekanntgabe der Tagesordnung erhob sich die Versammlung zur Totenehrung und gedachte der im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder Johann Heel, Martin Maier und Anton Weiss.

 

Anschließend informierte Vorstand Josef King die Versammlung über den aktuellen Mitgliederstand. So gehören der Ermengerster Wehr aktuell insgesamt 199 Vereinsmitglieder an. Von diesen sind 43 Mitglieder aktive Feuerwehrmänner- und frauen sowie 11 Mitglieder über 80 Jahre alt und damit beitragsfrei.

 

Danach folgten der Protokollbericht zur letztjährigen Mitgliederversammlung von Schriftführer Jürgen Unglert sowie der Kassenbericht des Kassiers Christian Hörburger.

 

Der Jahresbericht von Vorstand Josef King zeigte der Versammlung die im abgelaufenen Jahr wahrgenommenen Termine und Aktivitäten des Vereins auf.

 

Kommandant Roman Vogler berichtete in seinem Tätigkeitsbericht nochmals über alle Einsätze, Übungen und vieles mehr. So wurde im Jahr 2017 die Hilfe der Freiwillige Feuerwehr Ermengerst bei insgesamt 4Brandeinsätzen, 6Technischen Hilfeleistungen und für 1 Absperrdienst benötigt. Von den Aktiven der Wehr wurden diese Einsätze in rund 284 Stunden abgearbeitet.

 

Die 43 Feuerwehrmänner und –frauen waren auch während des normalen Übungsbetriebs gefordert. So wurden im Jahr 2017einschließlich der Funkübungen, Atemschutzübungen und der überörtlichen Übungen mit den Wehren aus Wiggensbach und Eschach insgesamt 34 Übungen und 3 Betriebsbegehungen bei örtlichen Gewerbebetrieben absolviert.

 

Als Rückkehrer zur Feuerwehr Ermengerst durfte Kommandant Roman Vogler in den Reihen der Aktiven Matthias Dodel aufnehmen.

 

Im Rahmen der Versammlung wurden für ihre 25-jährige aktive Dienstzeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Peter Dorn, Jürgen Peter, Christian Tauschek und Josef Weixler von Kreisbrandmeister Konrad Müller mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet.

 

Christian Hörburger wurde das Ärmelabzeichen für 10 Jahre sowie Matthias Enderle, Florian Keller, Stefan Mair und Christian Weixler das Ärmelabzeichen für 20 Jahre aktiven Dienst bei der Feuerwehr Ermengerst von Kommandant Roman Vogler überreicht.

 

Für jahrzehntelange Vereinstreue konnte Vorstand Josef King insgesamt 17 Mitglieder mit einer Ehrenurkunde auszeichnen. Im Einzelnen wurden ausgezeichnet:

 

Gabriel Berkmann (40 Jahre), Peter Dorn (25 Jahre), Hans Frick (40 Jahre),

 

Ferdinand Göser (50 Jahre), Theo Haggenmüller (40 Jahre), Josef Heiligensetzer (50 Jahre), Martin Huber (60 Jahre), Josef Kistler (50 Jahre), Ludwig Lehr (60 Jahre), Josef Müller (40 Jahre), Jürgen Peter (25 Jahre),Günter Schopp (50 Jahre), Erwin Stapf (30 Jahre), Franz Stegmüller (30 Jahre), Christian Tauschek (30 Jahre), Josef Weixler (25 Jahre) und Markus Zeller (40 Jahre).

 

 

 

 

 

 

 

In diesem Jahr standen auch wieder die Neuwahlen des Vorstands, des stellv. Vorstands, des Kassiers und des Schriftführers an. Die bisherige Vorstandschaft wurde in diesen Ämtern von der Versammlung mit Josef King als Vorstand, Thomas Hartmann als Stellv. Vorstand, Christian Hörburger als Kassier und mit Jürgen Unglert als Schriftführer jeweils einstimmig wiedergewählt.

 

Nachdem die Grußworte von Bürgermeister Thomas Eigstler und Kreisbrandmeister Konrad Müller sowie weitere Wortmeldungen gehört wurden, bedankte sich Vorstand Josef King unter anderem bei der Gemeinde Wiggensbach und dem Marktgemeinderat für die angenehme und unkomplizierte Zusammenarbeit sowie bei allen Verantwortlichen der Ermengerster Wehr für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Auch galt sein Dank dem Schützenverein Ermengerst für die gute Zusammenarbeit. Mit dem Spruch „Helfen in Not, ist unser Gebot“ schloss Vorstand Josef King schließlich die Mitgliederversammlung!